BremenFahndung

Auseinandersetzung in Straßenbahn eskaliert! Stichwaffe im Einsatz

Werbung
 
 

Bremen

Sonntagfrüh kam es in einer Straßenbahn im Steintor zu einer größeren Auseinandersetzung mit Messereinsatz. Zwei Männer wurden dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 19-Jähriger befand sich gegen 5.20 Uhr im hinteren Bereich der Straßenbahn Linie 10. In der vollen Bahn kam es zwischen den Haltestellen Sielwall und Dobben zu einem Gedränge. Dabei wurde ein Getränk auf den 19-Jährigen verschüttet. Danach kam es zu einem Gerangel zwischen ihm und einer Gruppe junger Männer, wobei man sich gegenseitig mit Faustschlägen attackierte. Ein noch Unbekannter aus der Gruppe stach anschließend mit einem Cuttermesser in Richtung des 19-Jährigen und fügte ihm dabei eine Schnittwunde im Gesicht zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer 19-Jähriger erlitt Schnittverletzungen an Händen und im Gesicht. Eine medizinische Erstversorgung lehnte er ab. Der unbekannte Täter flüchtete an der Haltestelle Am Dobben aus der Bahn in unbekannte Richtung.

Er wurde als Anfang 20, mit dunklem Teint, kurzen schwarzen Haaren und dunklem Bart beschrieben. Er soll von schlanker Statur sein und etwa 1,80 Meter groß. Er trug ein kariertes Hemd, einen schwarzen Pullover und eine blaue Jeans. Bewaffnet war er mit einem Cuttermesser.

Zeugenhinweise nimmt jederzeit der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362 3888 entgegen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"