AktuellesMYK / KONewsRLP

Betrunkener Vater vergisst Kind am Bahnsteig in Koblenz…

Werbung

Am späten Samstagabend meldeten zwei Zeugen der Bundespolizei am Hauptbahnhof Koblenz eine alkoholisierte männliche Person, die einen Kinderwagen vor sich her stieß und ihn anschließend unbeaufsichtigt am Bahnsteig 8 stehenließ. Bereits auf der Zugfahrt nach Koblenz hatte einer der Zeugen den Mann beobachtet, wie er das Baby während der Fahrt unbeaufsichtigt gelassen und Alkohol konsumiert hatte.

Die Bundespolizisten trafen den erkennbar betrunkenen 23-Jährigen samt Kinderwagen und Säugling am Bahnsteig an. Auf Nachfrage wessen Kind das sei, gab er keine klare Antwort und verhielt sich unkooperativ. Im Laufe der Kontrolle wurde er zunehmend aggressiver, baute sich vor den Beamten auf und näherte sich, trotz der Aufforderung Abstand zu halten, immer wieder. Schlussendlich wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 1,60 Promille.

Das Baby wurde von einer hinzugezogenen Streife in Obhut genommen und der zwischenzeitlich verständigten Mutter wohlbehalten übergeben. Gegen den verantwortungslosen und beratungsresistenten Vater wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"