Aktuelles RLP

Bundeswehr-Soldaten aus Baumholder wegen Vergewaltigung angeklagt

Zwei Bundeswehr-Soldaten sollen in Baumholder eine Kameradin vergewaltigt haben.
Deshalb müssen sie sich vor dem Landgericht Bad Kreuznach verantworten.

Die beiden Männer sollen bei einer Einsatzvorbereitung in Baumholder gemeinsam eine Kameradin vergewaltigt haben.
Laut Anklage war die Soldatin aus Zweibrücken am Tattag bis spät in die Nacht für die Essens- und Getränkeausgabe zuständig. Die beiden Männer sollen da bereits den Vorsatz gefasst haben, gemeinsam mit ihr Geschlechtsverkehr zu haben.

Bundeswehr-Kameradin auf der Stube vergewaltigt?

Als die Frau dann auf ihr Zimmer ging, seien ihr die beiden gefolgt und sollen sie dort vergewaltigt haben. Das Opfer hatte sich nach Angaben des Gerichts nach dem Einsatz in Baumholder einer Freundin anvertraut und schließlich Anzeige bei der Polizei erstattet.

Die beiden Angeklagten stammen aus Pirmasens und Solingen.
Einer von ihnen bestreitet die Tat, der andere hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußer
t.

SWR – NTV 

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

YouTube Channel