Aktuelles Corona Deutschland

Diese Punkte werden wohl heute zum Mega Lockdown diskutiert

Wie hart wird der Mega-Lockdown?

Ab 14 Uhr schalten sich Angela Merkel (66, CDU) und die Ministerpräsidenten heute wieder zusammen

Unter anderem werden folgende Punkte besprochen:

Ausgangsbeschränkung

Merkel und Bayerns Regierungschef Markus Söder (54, CSU) sind dafür, vor allem SPD-Länder dagegen.

Prognose: eher unwahrscheinlich!

Homeoffice

Firmen sollen – wenn möglich – alle Mitarbeiter ins Homeoffice schicken. Wer nicht mitmacht, soll das begründen.

Auch Schnelltest-Pflicht für Mitarbeiter alle 2 bis 3 Tage ist im Gespräch.

Prognose: kommt!

Ein-Freund-Regel

Merkel erwägt offenbar die Wiederbelebung der umstrittenen Ein-Freund-Regel.

Eltern und Kinder könnten dann gezwungen sein, sich in den nächsten Wochen nur mit immer derselben Person zu treffen.

Prognose: eher unwahrscheinlich.

Maskenpflicht

Das Tragen von FFP2-Masken und den klinischen Mund-Nasenschutz-Masken soll laut Kanzleramt und einiger Bundesländer (u. a. Bayern) z. B. in Bussen Pflicht werden.

Prognose: wahrscheinlich!

Schulen

Kanzleramt und viele Länder dringen darauf, Schulen und Kindergärten weiterhin geschlossen zu halten.

Dagegen ist u. a. Niedersachsen.

Prognose: Die meisten Schulen bleiben erst mal dicht!

 

Dauer des Lockdowns

Sowohl SPD- wie unionsregierte Bundesländer wollen den Lockdown zunächst bis maximal 14. Februar verlängern.

„Wir müssen den Bürgern eine Öffnungsperspektive geben“, so ein führender CDU-Politiker:

„Sonst verlieren wir das Vertrauen.“

 

WELT – NTV – Bild 

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

YouTube Channel