AktuellesHessenNews

Frankfurt-Innenstadt: Versuchter Totschlag gegen Ehefrau

Werbung

Ein 49 Jahre alter Mann hat gestern Abend gegen 19:30 Uhr am Rossmarkt versucht, seine Ehefrau mit zwei Küchenbeilen bzw. einem Messer zu töten. Dank der Unterstützung aufmerksamer Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden.

Der 49-Jährige lauerte seiner Ehefrau auf dem Heimweg auf. Er verfolgte die 35-Jährige und versuchte dabei, mit zwei Küchenbeilen und einem Messer, auf sie einzuwirken. Die 35-Jährige erkannte den Angriff rechtzeitig und floh in ein nahegelegenes Restaurant. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten und dem sofortigen Verschließen der Restauranttür konnte der Angriff abgewendet werden. Der 49-Jährige schlug dennoch mit dem Küchenbeil gegen die Glasscheibe der Tür und ließ sich erst bei der Festnahme durch die alarmierte Polizei von seinem Vorhaben abbringen. Ein Passant wurde bei seinem engagierten Eingreifen verletzt und wird medizinisch behandelt. Die Eingangstür des Restaurants ist komplett beschädigt. Die zuständige Mordkommission wertet die Tat als versuchten Totschlag. Der 49-Jährige kam in eine Haftzelle und wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 11 unter der Rufnummer 069 – 755 51199 in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"