AktuellesBochumNews

Fußgänger unter SUV eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt – Zeugen gesucht

Werbung

45356 E.-Bochold: Am Samstagabend (14. Mai) wurde auf der Bottroper Straße ein Fußgänger nach einem Zusammenstoß mit einem SUV unter dem Fahrzeug eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls.

Gegen 20:40 Uhr fuhr ein 65-jähriger Bochumer mit seinem VW Tiguan über die Bottroper Straße in Fahrtrichtung Bottrop. In Höhe der Kreuzung zur Hövelstraße befand sich ein Fußgänger auf der Straße und lief nach derzeitigem Ermittlungsstand über die Fahrbahn in Richtung Essener Innenstadt.

Beim Erblicken des 40-jährigen Esseners bremste der 65-Jährige seinen Tiguan stark ab. Eine Kollision mit dem Fußgänger konnte er jedoch nicht mehr verhindern.

Als die ersten Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, war der 40-Jährige unter dem SUV eingeklemmt. Nach der Bergung und einer notärztlichen Behandlung wurde der Fußgänger umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz und landete auf einem nahegelegenen Parkplatz. Der verletzte Fußgänger schwebt in Lebensgefahr.

Spezialisten des Verkehrsunfallaufnahmeteams sicherten noch am Abend umfangreich die Spuren am Unfallort. Hierzu war die Bottroper Straße für mehrere Stunden gesperrt.

Inwieweit ein vorheriger Alkoholkonsum Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit des 40-jährigen Fußgängers hatte, wird die Auswertung einer Blutprobe zeigen.

Zeugen, die Hinweise auf den Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter 0201/829-0 beim Verkehrskommissariat 1 der Polizei Essen zu melden.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"