HessenVerkehr

Geplatzter LKW Reifen beschädigt mehr als 25 Fahrzeuge

Werbung
 
 

BAB 7, Kirchheimer Dreieck

 

Am Dienstag, 12.10.2021, gegen 23:15 Uhr, ereignete sich auf der BAB 7, zwischen dem Hattenbacher und Kirchheimer Dreieck ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt 28 Fahrzeuge beschädigt wurden.

Ein 41-jähriger Fahrzeugführer aus Nürnberg fuhr mit seinem Lkw mit Anhänger aus Richtung Würzburg kommend in Richtung Kassel. Zwischen dem Hattenbacher und Kirchheimer Dreieck platzte diesem im Baustellenbereich an dem Anhänger links ein Reifen. Hierbei wurde die gesamte Reifendecke abgetrennt und blieb auf der Fahrbahn liegen. Nachfolgende Fahrzeuge konnten dem Reifen nicht mehr ausweichen und kollidierten mit diesem. Die Besonderheit bei diesem Verkehrsunfall war, dass der Reifen im 3-spurigen Baustellenbereich „gefangen“ war. Aufgrund der linksseitigen Miniguards und der rechtsseitigen Schutzplanke wurde er auf einer Länge von knapp 700 Metern immer wieder hin- und her geschleudert und vom nächsten Fahrzeug erfasst.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 70.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Ähnliche Artikel