Schleswig-Holstein Verkehr

Hochdonn – Fahrerflucht im Alkoholrausch

 
 

Hochdonn (ots)

Am Donnerstagabend hat ein junger Mann am Badestrand in Hochdonn ein Fahrzeug angefahren und sich im Anschluss vom Ort entfernt. Wie sich später herausstellte, dürfte der Beschuldigte zur Unfallzeit alkoholisiert gewesen sein. Er musste sich einer Blutprobenentnahme stellen.

Um kurz vor 19.00 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei ein Unfallgeschehen in der Straße Zur Holstenau, nach dem sich der Unfallverursacher entfernt hätte. Zuvor war er mit seinem Daimler während des Ausparkens gegen einen Hyundai gestoßen. Nach rund 45 Minuten kehrte der Beschriebene zum Ort zurück und begab sich an die Badestelle. Er kam auf die Einsatzkräfte zu, als diese den beschädigten Wagen begutachteten. Angeblich, so der 21-Jährige, habe er den Halter nicht ausfindig machen können. Während des Gesprächs mit dem Dithmarscher nahmen die Beamten Atemalkohol war. Zwar gab der Beschuldigte an, gerade erst getrunken zu haben, dennoch musste er sich nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft einer Blutprobe unterziehen. Ein zuvor absolvierter Atemalkoholtest lieferte ein Ergebnis von 1,19 Promille.

Den Führerschein des 21-Jährigen beschlagnahmten die Polizisten und fertigten eine Strafanzeige wegen der Verkehrsunfallflucht und wegen der Trunkenheit im Verkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung