Berlin

Jugendlicher (17) von 55jährigem beleidigt und bedroht

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die noch andauernden Ermittlungen.

Werbung

Beleidigt und bedroht

 
Treptow-Köpenick – Auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Adlershof soll ein 55 Jahre alter Mann gestern Abend einen 17-jährigen Jugendlichen rassistisch beleidigt und bedroht haben.
Den bisherigen Ermittlungen zufolge unterhielt sich der Jugendliche gegen 18.15 Uhr mit seiner 16-jährigen Freundin, als der Tatverdächtige auftauchte und den 17-Jährigen beleidigte.
Nachdem dieser ihn gefragt hatte, was diese Äußerung solle, habe der 55-Jährige zunächst ein Klappmesser aus seiner Tasche geholt und, nach einem weiteren Wortwechsel, eine Eisenstange.
Beide Gegenstände zeigte er dem Jugendlichen, wodurch dieser sich bedroht fühlte. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte brachten den Tatverdächtigen in einen Polizeigewahrsam, von wo aus er nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung entlassen wurde.
Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von etwa 1 Promille.
Auf richterliche Anordnung wurde eine Blutentnahme angeordnet.
Der Tatverdächtige selbst zeigte der Polizei an, dass er von dem 17-Jährigen bedroht worden sei.
Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die noch andauernden Ermittlungen.
 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"