Aktuelles Schleswig-Holstein Verkehr

Linienbus mit Steinen beworfen

offiziell Polizeimeldung
 
 

Kiel (ots)

Am späten Sonntagnachmittag haben Unbekannte einen Linienbus in Mettenhof mit Steinen beworfen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist jedoch erheblich. Ermittelt wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Nach Angaben des 51 Jahre alten Busfahrers der Linie 100 habe er mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 Stundenkilometern gegen 17:55 Uhr den Skandinaviendamm befahren, als in Höhe des Kurt-Schumacher-Platzes, kurz nachdem er die dortige Fußgängerbrücke passiert habe, ein Stein gegen die Frontscheibe gegen die Frontscheibe geflogen sei. Unmittelbar danach seien weitere Steine gegen die Seitenscheiben des Busses geworfen worden. Er habe den Bus sofort gestoppt, aber keine Personen wahrnehmen können.

Weder der Busfahrer, noch die Insassen erlitten Verletzungen. Zwei Seitenscheiben und eine Türverglasung des Busses gingen zu Bruch. Die Frontscheibe wies eine großflächige Beschädigung auf, der Stein prallte jedoch ab. Der Sachschaden dürfte bei etwa 10.000 Euro liegen.

Aufgrund der kurzen Folge der mindestens vier Steinwürfe gehen die Beamten der Polizeistation Mettenhof von mehreren Tätern aus und suchen nach Zeugen. Wer Personen in Höhe des Kurt-Schumacher-Platzes beobachtet hat oder Angaben zu der Tat machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0431 / 160 1372 mit der Mettenhofer Polizei in Verbindung zu setzen.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung