Aktuelles Schleswig-Holstein Weltweit

Meldorf – Warnung vor neuer Abzockmasche!

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor der Abzocke mit einer angeblichen Erbschaft in China.

Bereits in der vergangenen Woche hatten sich mehrere Personen bei der Polizei in Meldorf gemeldet und berichtet, dass sie Briefe von einem vermeintlichen Vorsitzenden einer Bank in Hongkong erhalten haben. In dem Schreiben selber wird eine große Erbschaft in Aussicht gestellt. Bei Interesse wird um Kontaktaufnahme mit dem Verfasser des Schreibens gebeten.

Die Polizei warnt schon länger vor ähnlich lautenden Briefen per Post, Fax oder Email, in denen große Erbschaften versprochen werden. Hierbei werden die Empfänger direkt angesprochen, da die Briefe personalisiert sind und die angeblichen Verstorbenen einen gleichlautenden Nachnamen tragen. Gerade Menschen, die die Masche nicht unbedingt kennen, sind beliebte Opfer.

Das Ziel der Betrüger besteht darin, nach Kontaktaufnahme für den Erhalt der angeblichen Erbschaft eine Gebühr oder im Folgenden auch weitere Gebühren zu fordern. Nach der Zahlung der Gebühr(en) melden sich die Betrüger allerdings nicht mehr, und auch von der in Aussicht gestellten Erbschaft sieht der Betrogene keinen Cent. Schenken Sie den Schreiben daher keinen Glauben und wenden Sie sich im Zweifel an ihre örtliche Dienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung