AktuellesDeutschlandFEATURE NEWS

Neue Bußgelder – Falschparken kostet bis zu 110 Euro!

Deutschland

Werbung

Am 8. Oktober beschließt der Bundesrat den neuen Bußgeldkatalog für den Straßenverkehr. Wer sich nicht an die StVO hält, muss in Zukunft deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das gilt vor allem für Falschparker, Raser und sogenannte Auto-Poser.

Wann der neue Strafenkatalog nach seinem Beschluss in Kraft tritt und welche Preise dann anstehen, erfahren Sie nachfolgend.

Der neue Bußgeldkatalog wird zwar am 8. Oktober vom Bundesrat verabschiedet, das heißt aber nicht, dass er just in diesem Moment gültig ist.

Nach der Verabschiedung müssen erst einige formale Schritte vollzogen werden,

1. Der Verkehrsminister unterschreibt die Bußgeldnovelle.

2. Die Änderung wird im Bundesgesetzblatt eingetragen.

3. Drei Wochen Vorbereitungszeit für die Polizei und Ordnungsämter.

Eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums: „Der neue Bußgeldkatalog tritt frühstens in einem Monat in Kraft.“ Also Anfang bis Mitte November 2021.

Bis dahin gelten die alten Bußgelder.

Ähnliche Artikel