Aktuelles NR / AK

Pressebericht der Polizeiinspektion Linz für das Wochenende 26.-28. Juni 2020

Rheinbreitbach – Verkehrsunfall mit verletzter E-Bike-Fahrerin

Am Freitag, 26.06.2020, kam es gegen 15:15 Uhr in Rheinbreitbach zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung einer 82-jährigen E-Bike-Fahrerin. Die 82-Jährige wollte an einem geparkten PKW vorbeifahren, als sie gleichzeitig von einem weiteren Fahrzeug überholt wurde. Hierbei kollidierte sie mit dem geparkten Fahrzeug und kam zu Fall. Die 82-Jährige erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in Krankenhaus nach Bad Honnef eingeliefert, welches sie jedoch nach Abschluss der Untersuchungen wieder verlassen konnte.

Kasbach-Ohlenberg – Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

Die Polizeiinspektion Linz wurde in der Nacht von Freitag, den 26.06. auf Samstag, den 27.06.2020 gegen 04:00 Uhr durch einen aufmerksamen Bürger über eine mögliche Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss informiert. Nachdem der Zeuge durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen wurde, hörte er die noch im beschädigten Fahrzeug sitzenden, offenbar alkoholisierten, Fahrzeuginsassen sich über den soeben stattgefundenen Verkehrsunfall unterhalten und informierte die Polizei. Nachdem die Beamten der Polizei Linz das beschädigte Fahrzeug festgestellt hatten, konnte der Fahrzeugführer an seiner Wohnanschrift festgestellt werden. Ersten Ermittlungen zufolge verlor der 25-jährige Fahrzeugführer auf dem Weg von Kasbach nach Ohlenberg die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er unter anderem ein Verkehrsschild. Die Beamten konnten bei dem Fahrer deutliche Anzeichen für zurückliegenden Alkoholkonsum feststellen, sodass ihm bei der Polizeiinspektion Linz eine Blutprobe entnommen wurde. Den Fahrzeugführer erwarten mehrere Strafanzeigen unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Linz – Randalierende männliche Person

In den frühen Morgenstunden des 27.06.20 beschwerten sich gegen 06:30 Uhr mehrere Anwohner der Linzer Altstadt über einen randalierenden jungen Mann bei der Polizeiinspektion Linz. Den eingesetzten Beamten gegenüber äußerte der 21-Jährige, dass seine „Freunde“ ihm den Zutritt zu ihrer Wohnung verwehrt hatten, in der sie die durchzechte Nacht ohne ihn ausklingen lassen wollten. Hierüber ärgerte sich der 21-Jährige derart, dass er laut herumbrüllte und gegen die Hauswand schlug. Nach erfolgter Personalienfeststellung wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt, welchem er schließlich widerwillig nachkam und den Heimweg antrat.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Linz

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung