AktuellesMärkischer Kreis

Prügelei mit Hammer und Spray

Mit Hammer und Sprühdose sind zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche am Samstagnachmittag vor dem Heidebad (Heideplatz) aufeinander losgegangen.

Werbung

Iserlohn (ots)

Mit Hammer und Sprühdose sind zwei 17 und 18 Jahre alte Jugendliche am Samstagnachmittag vor dem Heidebad (Heideplatz) aufeinander losgegangen. Die beiden hatten sich verabredet, um einen “Streit” zu “klären”. Der 18-Jährige soll dazu einen Hammer mitgebracht haben. Der 17-Jährige soll ihm aus einer Sprühdose etwas ins Gesicht gesprüht, ihm den Hammer entrissen und damit mehrfach auf seinen Kopf eingeschlagen haben. Danach gingen die Kontrahenten zum Faustkampf über. Erst die alarmierte Polizei konnte die Streithähne trennen. Sie wurden beide mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen gegenseitiger, gefährlicher Körperverletzung.

An der Langerfeldstraße kam es Samstagnachmittag zu einem Streit. Das Opfer, ein 45-jähriger Dortmunder, sei nach eigenen Angaben einem Verkehrsteilnehmer beinahe ins Auto gefahren. Sein Gegenüber habe sich darüber so sehr aufgeregt, dass er ihn als Arschloch und Wichser bezeichnet habe. Kurz darauf sei der Täter ausgestiegen und habe ihm durch das geöffnete Fenster mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Hierdurch wurde das Opfer leicht verletzt. Seine Brille ging zu Bruch. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung.

An der Kasse eines Discounters kam es Samstag, gegen 17 Uhr, zu einem Streit. Ein bislang unbekannter Täter habe das Opfer aufgefordert, mehr Abstand zu halten. Obwohl sie dies getan habe, sei es zu einem verbalen Streit gekommen, in dessen Verlauf der Täter ihr mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen habe. Der Unbekannte fuhr auf einem schwarzen Fahrrad davon. Er war männlich, etwa 60 Jahre alt, habe graue Haare gehabt und eine blau/schwarze Jacke sowie eine schwarze Hose getragen. Die Polizei ermittelt u.a. wegen Körperverletzung.

In der Nacht auf Sonntag machten sich Unbekannte an der Sophie-Scholl-Straße an einem Mazda 3 zu schaffen. Sie zerstachen einen Reifen und traten einen Spiegel ab. Hinweise nimmt die Wache Iserlohn entgegen.

In der Aue war eine unbekannte Diebin gleich zwei Mal aktiv. Ostermontag entwendete sie zunächst eine kleine Laterne, die zu Dekorationszwecken vor dem Haus stand. Am 11.4., um 00.50 Uhr, kehrte die Diebin zurück und versuchte zwei Blumentöpfe mitzunehmen. Die Taten wurden auf einer Videokamera dokumentiert. Das Opfer sprach sie in der zweiten Tatnacht an. Die Frau ließ daraufhin von ihrem Vorhaben ab, stieg in einen weißen Seat Leon und fuhr davon. Beschreibung: weiblich, ca. 1,65 – 1,70m groß, kräftige Statur, ca. 20-30 Jahre alt, Brille, schwarze Kappe, schwarzer Pullover, dunkle Hose, schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls in zwei Fällen.

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"