Aktuelles BN / SU

Randalierer in Klinik eingewiesen

offiziell Polizeimeldung

Am Mittwochmorgen (25.03.2020) wurde der Einsatzleitstelle der Bonner Polizei ein Randalierer an der Haltestelle Olof-Palme-Allee in Bonn-Hochkreuz gemeldet.

Nach Zeugenangaben habe der Mann dort gegen 07:45 Uhr Passanten angepöbelt, soll auf den Schienen der Stadtbahn umhergelaufen sein und habe gegen eine Fahrplaninformationstafel uriniert. Einen 46-jährigen Mann soll er versucht haben anzuspucken, nachdem er zuvor geäußert habe an dem Corona-Virus erkrankt zu sein.

Eine Streifenwagenbesatzung der Wache Godesberg stellte den Verdächtigen an einem Tankstellengelände auf der Godesberger Allee. Der 51-Jährige zeigte sich aggressiv und beleidigte die Polizisten. Als er sich schließlich vor den Beamten mit erhobenen Fäusten aufbaute, wurde er zu Boden gebracht und fixiert. Dabei leistete er Widerstand. Der Verdächtige wurde zunächst zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten in das Polizeigewahrsam gebracht. Ein hinzugerufener Notarzt verfügte schließlich die Einweisung in eine Klinik.

 

Quelle Polizei Bonn

Werbung

Hauptsponsor / Partner

Werbung