Märkischer Kreis NRW

Schwerer Raub auf Imbiss in Lüdenscheid

raubüberfall

Lüdenscheid

Schwerer Raub endet ohne Beute

Am Samstag, 20.02.2020, gegen 19:50 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter einen Imbiss in der Schlachthausstraße
und schoss mit einer Schusswaffe unmittelbar in die Decke.

Er forderte im Anschluss daran vom 43-jährigen Geschädigten die Herausgabe von Bargeld.
Als dieser die Herausgabe verneinte, feuerte der Unbekannte in Richtung des Geschädigten.
Dieser erlitt durch die Schussabgabe eine kleine Verletzung im Gesicht, die jedoch keiner weiteren Behandlung bedurfte.

Der Täter flüchtete ohne Beute fußläufig in Richtung Herscheider Landstraße/Am Hang.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 1,80m groß, stabile Statur, dunkle Mütze, dunkle Maske, schwarzer auffällig glänzender 3/4 Ledermantel.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.
Sachdienliche Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Lüdenscheid entgegen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung