AktuellesNewsSchleswig-Holstein

Tödlich verunglückter Motorradfahrer nach Verkehrsunfall in Hamburg-Langenhorn

Werbung

Unfallzeit: 14.05.2022, 20:15 Uhr; Unfallort: Hamburg-Langenhorn, Bundesstraße 433 (Flughafenumgehung Zeppelinstraße)

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend ist ein 58-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West (VD 2) übernahm die ersten Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer eines Mazda die Zeppelinstraße aus Richtung Krohnstiegtunnel kommend in Richtung stadteinwärts im linken Fahrstreifen. Aus noch ungeklärter Ursache stieß dabei ein sich von hinten mit mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit näherndes und in gleicher Richtung fahrendes Motorrad mit dem Auto zusammen.

In Folge der Kollision stürzte der Motorradfahrer und verstarb noch aufgrund seiner schwersten Verletzungen an der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West übernahm unmittelbar die Unfallaufnahme und zog zur weiteren Rekonstruktion einen Sachverständigen hinzu. Darüber hinaus setzten die Beamten einen 3D-Scanner zur Abbildung der Unfallstelle ein und stellten das Motorrad, eine Ducati, sicher.

Unbeteiligte Autofahrer wurden durch ein Kriseninterventionsteam notfallseelsorgerisch betreut.

Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme gegen 24:00 Uhr blieb die Umgehung Fuhlsbüttel vollgesperrt.

Polizisten der zuständigen Verkehrsdirektion Ost (VD 32) führen nun die weiteren Ermittlungen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"