FEATURE NEWSMYK / KO

Radfahrer verletzt Kleinkind (4) bei Verkehrsunfall und flüchtet

Werbung

Remagen – Am Donnerstag befuhr gegen 11:40 Uhr ein männlicher Radfahrer im sportlichen Outfit den Radweg am Rhein in Höhe der Ortslage Rolandswerth in Richtung Bonn.
Ca. 100 Meter vor dem Eingang des dortigen Campingplatzes kam ihm eine Familie entgegen.
Die Eltern gingen zu Fuß, das 4-jährige Kind fuhr mit einem Kinderrad.
Der Unbekannte kollidierte mit dem Kind, beide stürzten zu Boden, wobei der Mann auf das Kind fiel.
Unmittelbar nach dem Unfall sprang der Radfahrer auf ohne sich um das Kind zu kümmern, beleidigte und bedrohte die aufgebrachten Eltern und entfernte sich dann mit seinem Fahrrad in Richtung Bonn.
Sowohl der unbekannte Radfahrer, als auch das Kind wurden verletzt.

Beschreibung: mittleres Alter, normale bis kräftige Figur, grau-brauner Drei-Tage-Bart, trug einen gelben KASK-Fahrradhelm, schwarzes Fahrrad-Trikot mit roten Ärmeln (kurz), schwarze Radler-Hose mit der seitlichen weißen Aufschrift “Sunweb”, gelb-schwarze Radler-Schuhe, fuhr ein silbernes Sportrad mit einem gelben Sattel und einer roten Halterung für die Trinkflasche.
Bisher konnte die Identität des flüchtigen Radfahrers nicht festgestellt werden.

Die Polizei fragt, wer kann Angaben zum Radfahrer oder zum Unfallhergang machen?

Vier schwer verletzte Radfahrer nach Verkehrsunfällen

Ähnliche Artikel

Das könnte Dich auch interessieren !
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"