Köln

Vier schwer verletzte Radfahrer nach Verkehrsunfällen

 
 

Köln (ots)

Am Mittwoch (12. August) zogen sich drei Fahrradfahrer bei Stürzen ohne Fremdbeteiligung schwere Verletzungen zu. In einem weiteren Fall in Köln-Fühlingen erfasste ein Auto-Fahrer (48) gegen 8 Uhr einen plötzlich vor ihm abbiegenden Radfahrer (83). Rettungskräfte brachten auch den 83-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Bei vier weiteren Verkehrsunfällen erlitten Radfahrer leichte Verletzungen.

Ersten Ermittlungen zufolge ereigneten sich die schweren Alleinunfälle wie folgt:

Köln-Rondorf, gegen 7.30 Uhr: Ein 11-Jähriger stürzte, als er auf seinem Schulweg auf der Rodenkirchener Straße seitlich gegen einen Bordstein fuhr.

Köln-Sülz, gegen 9 Uhr: Als eine 37-Jährige die Kreuzung Neuenhöfer Allee/Anton-Antweiler-Straße passieren wollte, rutschte sie auf dem nassen Schotter des Beethovenparks aus.

Köln-Hahnwald, gegen 15 Uhr: Eine 57-Jährige stürzte auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg der Bonner Landstraße, als sie einen, Zeugenaussagen zufolge, ordnungsgemäß gesicherten Schlauch eines Hydranten überquerte. (cw/as)

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung