Köln-Bonn

Vier schwer verletzte Radfahrer nach Verkehrsunfällen

Werbung
 
 

Köln (ots)

Am Mittwoch (12. August) zogen sich drei Fahrradfahrer bei Stürzen ohne Fremdbeteiligung schwere Verletzungen zu. In einem weiteren Fall in Köln-Fühlingen erfasste ein Auto-Fahrer (48) gegen 8 Uhr einen plötzlich vor ihm abbiegenden Radfahrer (83). Rettungskräfte brachten auch den 83-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Bei vier weiteren Verkehrsunfällen erlitten Radfahrer leichte Verletzungen.

Ersten Ermittlungen zufolge ereigneten sich die schweren Alleinunfälle wie folgt:

Köln-Rondorf, gegen 7.30 Uhr: Ein 11-Jähriger stürzte, als er auf seinem Schulweg auf der Rodenkirchener Straße seitlich gegen einen Bordstein fuhr.

Köln-Sülz, gegen 9 Uhr: Als eine 37-Jährige die Kreuzung Neuenhöfer Allee/Anton-Antweiler-Straße passieren wollte, rutschte sie auf dem nassen Schotter des Beethovenparks aus.

Köln-Hahnwald, gegen 15 Uhr: Eine 57-Jährige stürzte auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg der Bonner Landstraße, als sie einen, Zeugenaussagen zufolge, ordnungsgemäß gesicherten Schlauch eines Hydranten überquerte. (cw/as)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"