Aktuelles BN / SU News

Seit 2017 vermisster 53-Jähriger tot aufgefunden

Ein seit mehr als zwei Jahren vermisster Mann, nach dem die Bonner Polizei im Dezember 2017 öffentlich mit Foto gefahndet hat, ist tot (siehe unsere Pressemeldung vom 11.12.2017, 14:23 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3812659).

Bereits am Sonntagnachmittag (29.12.2019) wurden bei einer Müllsammelaktion an einer schwer zugänglichen Stelle des Rheinufers in Dormagen-Stürzelberg Teile eines skelettierten Leichnams aufgefunden. Hierbei handelt es sich den bisherigen Ermittlungen zufolge um einen damals 53-jährigen Bonner, der seit dem 10.12.2017 vermisst wurde.

An diesem Tag war der 53-Jährige, der unter einer Sehbehinderung und Demenzerkrankung litt, zuletzt an seiner Wohnanschrift in der Bonner Nordstadt gesehen worden. Mantrailerhunde, die die von der Polizei eingeleiteten Suchmaßnahmen im Jahr 2017 unterstützten, hatten die Spur des Mannes damals am Rheinufer verloren.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Weiterhin bestehen auch keine begründeten Zweifel an der Identität des Leichnams. Die Angehörigen wurden über den Tod des 53-Jährigen informiert. Mit der Identifizierung ist die weitere Veröffentlichung des Fotos des Verstorbenen in den Medien hinfällig geworden.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung