Märkischer Kreis

Trödelmarkt-Besucherin durch Steinwurf verletzt

Von hier aus wurde der Stein geworfen (Bildquelle: Polizei Märkischer Kreis)

Lüdenscheid (ots)

Auf dem Schotterplatz an der Bahnhofsallee fand Sonntagnachmittag ein Trödelmarkt statt.
Gegen 16 Uhr flog ein faustgroßer Stein von der Aussichtsplattform an der Mathildenstraße (Foto) in Richtung des Marktes und traf eine 17-jährige Lüdenscheiderin an der Brust.
Die junge Frau erlitt einen Schock sowie eine blutende Prellmarke und musste durch eine Rettungswagenbesatzung mit Atemnot ins Klinikum Hellersen gebracht werden.
Polizeibeamte ermittelten mehrere Zeugen, die Beschreibungen des Tatverdächtigen abgaben.
Kurze Zeit später tauchten die Jugendlichen erneut an der Mathildenstraße auf. Der mutmaßliche Täter versuchte erfolglos zu flüchten und konnte durch die Polizei gestellt werden.


Er leugnete etwas mit dem Vorfall zu tun zu haben.
Der 13-jährige Lüdenscheider steht nach bisherigen Ermittlungen im dringenden Verdacht, für den Steinwurf verantwortlich zu sein.
Er wurde seinen Erziehungsberechtigten übergeben.
Seine sechs Begleiter, die auch während der Tat zugegen gewesen sein sollen, erhielten Platzverweise.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung