BN / SU

Bonn-Zentrum: Gefährdung des Straßenverkehrs – 26-Jährige rast durch die City

 
 

Bonn (ots)

Das Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei sucht nach weiteren Zeugen eines Gefährdungsdeliktes: Eine Zivilstreife der Bonner City-Wache wurde in der Nacht zu Montag (14.09.2020), gegen 00:30 Uhr, auf der Kölnstraße in Fahrtrichtung Innenstadt von einem schwarzen Mercedes C63 mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt. Die Beamten folgten dem weiter deutlich zu schnell fahrenden Wagen über Kölnstraße, Oxfordstraße, Berliner Platz, Am alten Friedhof, Thomastraße und Heinrich-Böll-Ring, wo der Pkw mit Unterstützung mehrerer Streifenwagen angehalten werden konnte. Die 26-jährige Fahrerin ignorierte während der Fahrt mehrfach Überholverbote und soll außerdem ein Fahrzeug ausgebremst sowie eine Rotlicht zeigende Ampel missachtet haben. Bei ihrer Kontrolle wollten die junge Frau sowie ihre Mitfahrer (17-jähriger Mann, 27-jährige Frau) keine Angaben machen. Schnelltests zu möglichem Drogen- und Alkoholkonsum bei der Fahrerin verliefen negativ.

Aufgrund des Verdachts der Nötigung und der Gefährdung des Straßenverkehrs wurden das Fahrzeug sowie der Führerschein der 26-Jährigen sichergestellt. Die Ermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats 1 der Bonner Polizei zum Geschehensablauf dauern weiter an. Die Ermittler bitten nun die Autofahrer, die zur Tatzeit von der Frau überholt wurden sowie mögliche weitere Zeugen, die das Fahrzeug in der City beobachtet haben, sich unter 0228 15-0 zu melden.

Werbung




Werbung

Werbung

Werbung