AktuellesDeutschlandFEATURE NEWS

Totes Mädchen (15) in Salzgitter – die Verdächtigen sind selbst noch Kinder

Salzgitter

Werbung

Salzgitter (Niedersachsen) – Jetzt herrscht traurige Gewissheit. Nach dem schrecklichen Fund einer Mädchenleiche in Salzgitter ist nun klar, dass es sich um die seit Sonntag als vermisst gemeldete 15-Jährige handelt. Laut Staatsanwaltschaft nahm die Polizei bereits zwei Tatverdächtige fest. Erschreckend, wie jung die Verdächtigen sind: Bei den mutmaßlichen Mördern handelt es sich um einen erst 13- und einen 14-jährigen. Beide sollen aus Salzgitter kommen.

Hans Christian Wolters, Sprecher der Staatsanwaltschaft: Für den 14-Jährigen ist beim Amtsgericht Braunschweig ein Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden. Da der 13-Jährige noch strafunmündig ist, sei eine Inhaftierung nicht möglich, so der Sprecher. Das Jugendamt Salzgitter sei vom Tatverdacht in Kenntnis gesetzt worden.

Die Hintergründe für die Tat seien noch nicht endgültig geklärt. Die mutmaßlichen Täter und Opfer sollen sich gekannt haben

Bei einer intensiven Suchaktion entdeckten die Beamten am Dienstag in einer Grünanlage den Leichnam eines Mädchens. Die Polizisten waren auf der Suche nach einer 15-Jährigen, die seit Sonntagabend vermisst wird.

Es gebe keine ernsten Zweifel mehr, dass es die Jugendliche sei, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, Hans Christian Wolters, am Mittwoch. Zudem bestätigte die Staatsanwaltschaft, dass die gefundene Tote einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Eine für heute geplante Obduktion wird voraussichtlich weitere Erkenntnis über die genaue Todesursache geben.

Unterdessen war auch am Mittwoch die Spurensicherung erneut im Stadtteil Salzgitter-Fredenberg unterwegs, um am Tatort Beweise zu sichern.

Am Dienstagmorgen hatten die Ermittler eine Beschreibung der Teenagerin herausgegeben und die Suche im Stadtteil Fredenberg verstärkt. Mehrere Straßen wurden deshalb gesperrt.

Auch eine Drohne kam bei der Suche zum Einsatz. Die Beamten in Salzgitter wurden von Kräften der Zentralen Polizeidirektion aus Hannover und der Diensthundestaffel unterstützt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"