München

Verkehrsunfall zwischen Pkw und zivilem Einsatzfahrzeug der Polizei

Werbung
Verkehrsunfall zwischen Pkw und zivilem Einsatzfahrzeug der Polizei
3 Personen verletzt – Unterföhring

Am Donnerstag, 03.06.2021, gegen 17:15 Uhr, fuhren ein 63-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis München mit einem Nissan Pkw und ein 37-jähriger Polizeibeamter, mit einer 20-jährigen Polizeibeamtin als Beifahrerin, mit einem zivilen Einsatzfahrzeug (BMW) auf der Feringastraße. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird davon ausgegangen, dass der 63-Jährige auf dem ersten und der 37-Jährige auf dem zweiten Fahrstreifen fuhren.

Als der 37-Jährige an dem 63-Jährigen vorbeifahren wollte, begann dieser nach links in eine gegenüberliegende Einmündung zu wenden. Hierbei kam es zur Kollision zwischen dem Nissan und dem Einsatzfahrzeug. Während das Fahrzeug des 63-Jährigen nach rechts auf den angrenzenden Gehweg abgelenkt wurde, kam das zivile Einsatzfahrzeug ca. 30 Meter weiter auf dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand.

Alle Beteiligten wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 63-jährige Nissan-Fahrer benötigte vor Ort keine medizinische Behandlung. Die beiden Polizeibeamten wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden und sie waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 25.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Feringastraße in südöstlicher Richtung gesperrt werden.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"