Aktuelles BN / SU

70-Jähriger wird Opfer von Telefonbetrügern – Falsche Polizisten drohen mit Haftbefehl

70-Jähriger wird Opfer von Telefonbetrügern !
Falsche Polizisten drohen mit Haftbefehl

Bonn (ots)

Immer wieder rufen „Falsche Polizisten“ an und versuchen an Geld und Wertgegenstände ihrer meist lebensälteren Opfer zu gelangen. Dabei sind die Betrüger auch kreativ was ihre Legenden angeht. In den letzten Tagen gab es vermehrt Anrufe, bei denen die Anrufer sich als Polizisten ausgegeben haben und ihren potentiellen Opfern vorgaukelten, dass gegen sie ein Haftbefehl bestünde. Ein 70-Jähriger Mann aus Bad Godesberg wurde am gestrigen Dienstag (28.07.2020) so derart unter Druck gesetzt, so dass er letztlich einen hohen fünfstelligen Geldbetrag auf ein Konto der Betrüger überwies.

Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Sofortmaßnahmen durch das auf Betrugsstraftaten spezialisierte Kriminalkommissariat 24 konnte die veranlasste Überweisung gestoppt werden.

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten, empfiehlt die Polizei: Legen Sie auf, rufen Sie sofort Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an und schildern Sie den Sachverhalt.

Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.

Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten. Die Polizei wird Sie in keinem Fall auffordern Geldbeträge zu überweisen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung