Schleswig-Holstein

Angriff und Überfall auf Pizzabote

Tatverdächtige festgenommen

Werbung

Tatverdächtige nach Überfall auf Pizzaboten festgenommen

 

Kiel – Samstagabend kam es in Suchsdorf zu einem Überfall auf einen Pizzaboten. Polizeibeamte nahmen kurz darauf drei offenbar beteiligte Personen vorläufig fest.

Der 22-jährige Pizzabote meldete gegen 20:35 Uhr der Polizei über 110, dass er von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und beraubt worden sei, nachdem es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten gekommen sei. Eine Person der Gruppe soll ihn geschlagen, ein anderer zu Boden geschubst haben. Die Täter sollen anschließend mit seiner Geldbörse geflüchtet sein.

Als der Mann den eingesetzten Beamten des 1. Reviers die Täter beschrieb, stellten diese eine große Ähnlichkeit zu vier Personen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren fest, die sie kurz zuvor in einem anderen Einsatz in der Nähe kontrolliert hatten. Hier fiel das Quartett auf, da sie auf dem Schulhof der Grundschule Suchsdorf randaliert haben sollen.

Im Rahmen der Fahndung konnten drei der vier Beteiligten angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Ein vierter Tatverdächtiger ist flüchtig, aber namentlich bekannt. Der 16-Jährige soll nach jetzigem Ermittlungsstand den Pizzaboten zu Boden geschubst haben, ein 18-Jähriger Tatbeteiligter soll den Mann geschlagen haben.

Die beiden anderen im Alter von 15 und 18 Jahren sollen an der Raubtat nicht aktiv beteiligt sein. Der letztgenannte 18-Jährige kam allerdings aufgrund seines aggressiven Verhaltens sowie der Störung der polizeilichen Maßnahmen zunächst ins Polizeigewahrsam und wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft gegen 23:30 Uhr von dort entlassen. Seine 15 und 16 Jahre alten Begleiter konnten von ihren Erziehungsberechtigten nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen vom 1. Revier abgeholt werden.

Die weiteren Ermittlungen wegen Raubes führt das Kommissariat 13 der Kriminalpolizei.

2 Kinder von jungem Mann belästigt

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"