AktuellesFEATURE NEWSWeltweit

Finnland und Schweden noch diese Woche in der Nato?

Russland

Werbung

Heute haben sich Finnlands Präsident Sauli Niistö (73) und Ministerpräsidentin Sanna Marin (36) entschieden für einen „unverzüglichen“ Nato-Beitritt ihres Landes ausgesprochen. Nach Absprache mit dem Parlament und einer intensiven Risiko-Nutzen-Analyse leite man jetzt den Beitritt ins Militärbündnis ein.

„Eine Mitgliedschaft in der Nato würde die Sicherheit Finnlands stärken“, erklärten Niinistö und Marin. Das Land würde „das Bündnis als Ganzes stärken“.

Die Kreml-Propaganda reagierte am Donnerstag umgehend auf die nahenden Beitritte – mit Säbelrasseln in Richtung Finnland. Kreml-Sprecher Dmitri Peskow (54): Der Nato-Beitritt des Nachbarlandes wäre „eindeutig“ eine Bedrohung für Russland. Denn: Sie „bewegt sich in unsere Richtung“. Die russische Reaktion hänge davon ab, wie sich der weitere Prozess entwickele und welche militärische Infrastruktur an die Grenzen Russlands verlegt werde.

 

NTV – Bild 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"