Aktuelles NRW

Massenschlägerei zwischen zwei Familien

 
 

Bochum (ots)

Nach einem Streit zwischen zwei Jugendlichen haben zwei Personengruppen am Mittwochabend, 29. Juli, in Bochum-Langendreer aufeinander eingeschlagen. Die Polizei schritt mit starken Kräften ein.

Gegen 21 Uhr war es am Wallbaumweg zu einem Körperverletzungsdelikt gekommen: Eine 15-Jährige und eine 14-Jährige (beide aus Bochum) waren in Streit geraten, die 15-Jährige schlug schließlich zu.
Daraufhin wollten mehrere Familienangehörige der 14-Jährigen die Familie der 15-Jährigen zur Rede stellen.
Es kam zur Schlägerei zwischen beiden Familien. Insgesamt waren circa 20 Personen beteiligt.

Zwei Personen wurden durch den Schlag eines Baseballschlägers leicht verletzt, weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen durch Faustschläge. Ein Verletzter wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, alle übrigen verzichteten auf ärztliche Behandlung.

Mit starken Kräften trennte die Polizei die beiden Personengruppen und schrieb Anzeigen wegen Körperverletzung.
Bei einem 41-jährigen Bochumer fanden die Beamten Quarzhandschuhe, einen Teleskopschlagstock sowie eine Reizgaspistole.
Die Polizisten stellten diese Gegenstände sicher.

Die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Werbung

Werbung

Werbung

Werbung