AktuellesNR / AKVerkehr

Polizei Betzdorf durch den Wintereinbruch im Dauereinsatz

Werbung

 

 

Betzdorf (ots)

Im Zeitraum 07.01. bis 08.01.2021 bilanziert die Polizeiinspektion Betzdorf insgesamt 14 Verkehrsunfälle, die Hälfte der Unfälle sind auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen:

Weitefeld – Auf der K 112 kam ein 30-jähriger Fahrer auf schnellbedeckter Fahrbahn von der Straße ab und prallte gegen einen Baum; der Fahrer blieb unverletzt, Sachschaden ca. 100EUR.

Friedewald – Im Bereich der L 285 Friedewald Richtung Langenbach kam ein 45-Jähriger mit seinem Pkw auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen, das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und blieb schließlich im Graben liegen. Schaden ca. 2500EUR.

Elkenroth – Ein 19-Jähriger befuhr die L 287 in Richtung Nauroth. Auch er kam infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn von der Fahrbahn ab und schleuderte in den Straßengraben. Sachschaden ca. 1000EUR.

Derschen – Ein 37-jähriger Fahrer eines Omnibusses kam auf winterglatter Fahrbahn in der Ortslage Derschen ins Rutschen und kollidierte mit einem Zaun. Sachschaden ca. 1000EUR.

Kirchen – Im Verlauf der K 101 Herdorf Richtung Kirchen kam ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund Schneefalls und winterglatter Fahrbahn von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei seinen Pkw; Schaden ca. 500EUR.

Kirchen – Die L 280 befuhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer von Kirchen in Richtung Niederfischbach. Im Scheitelpunkt einer Linkskurve kam er auf schneebedeckter Fahrbahn ins Rutschen und nach links von der Straße ab. Sachschaden am Pkw ca. 5000EUR.

Niederfischbach Ein 37-jähriger kam auf der schneedeckten Fahrbahn der L 280 im Bereich Niederfischbach ebenfalls von der Straße ab und stieß gegen einen Zaun. Schaden ca. 1000EUR.

 

 

 

Verkehrsunfall Wintereinbruch

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"