WW / EMS

Tödlicher Verkehrsunfall in Hachenburg

Polizei und Rettungskräfte sind an der L 281 vor Ort

Werbung

Hachenburg –   Update:

Die 33-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Hachenburg befuhr mit dem Pkw VW den Zubringer zur L 281, aus Richtung Westerburg kommend.
An dem Einmündungsbereich der L 281 beabsichtigte die 33-jährige Pkw-Fahrerin als Linksabbieger in Richtung Hachenburg weiterzufahren.
n diesem Zusammenhang dürfte die 33-jährige die Vorfahrt des von links kommenden 32-jährigen aus der VG Hachenburg, welcher mit dem Pkw Mercedes die L 281, aus Richtung Hachenburg kommend, in Richtung B 414 befuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit übersehen haben.
Es kam hierdurch bedingt zu einer erheblichen Kollision der beiden Fahrzeuge.
Die 33-jährige Pkw-Fahrerin verstarb an der Unfallstelle.
Der 32-jährige Fahrzeugführer wurde mit dem Rettungshubschrauber schwerverletzt in das Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz verbracht.
An der Unfallstelle waren die örtlichen Feuerwehren der Löschgruppen aus Hachenburg und Unnau sowie ein Notarzt und 2 Rettungswagen vor Ort.
In diesem Zusammenhang völlig nebensächlich: An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf zirka 20.000EUR beziffert.

 

Am 12.05.2021, gegen 06:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg, L 281, ein schwerer Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person.
Die Polizei und Rettungskräfte sind vor Ort.
Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Wir berichten

 

Raubüberfall in Dierdorf – Wer erkennt den Mann ? – Video

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"