NewsNR / AKRLP

Widerstand gegen Polizeibeamte / Polizisten bespuckt

Werbung

Am Dienstagvormittag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion in Linz eine Mann in der Mozartstraße in Rheinbrohl auf, der einen psychisch auffälligen und verwahrlosten Eindruck machte. Als die Polizisten den Mann ansprachen, reagierte er sofort verbal aggressiv und beleidigte die jungen Polizisten. Als die Beamten in Rahmen der weiteren Kontrolle polizeiliche Maßnahmen treffen wollten, schlug und trat er nach den Beamten, die zum Teil auch am Körper und Schienbein getroffen wurden. Einem Beamten spuckte der Mann ins Gesicht. Nur mit äußerster Kraftanstrengung gelang es den Beamten, den großen und korpulenten Mann zu fixieren. Es handelte sich um einen 56-jährigen Bewohner aus Rheinbrohl, der in eine Fachklinik eingewiesen wurde. Strafverfahren wegen Widerstand, tätlicher Angriff auf Polizeibeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung wurden eingeleitet. Die Polizisten blieben unverletzt und konnten weiter ihren Dienst ausüben.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"