AktuellesMYK / KO

Betrügerische Telefonanrufe in MYK

Werbung
Adenau 

Am Donnerstag, 28.01.2021 und Freitag, 29.01.2021 erhielt die hiesige Polizeiinspektion Adenau durch eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürger den Hinweis, dass jene einen merkwürdigen Anruf erhalten hätten.
Demnach wandten sich Trickbetrüger an die angerufenen Bürgerinnen und Bürger und schilderten, dass sich angeblich ein naher Angehöriger der Angerufenen in einer misslichen Lage befinden würde.
Des Öfteren wurde hier fälschlicherweise geschildert, dass es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen sei, in den der angebliche Angehörige involviert gewesen wäre. Letztlich versuchen die Betrüger so, das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger zu gewinnen, um jene in der Folge dazu aufzufordern größere Bargeldbeträge, Schmuck oder sonstige Wertgegenstände an unbekannte Personen auszuhändigen.

In einem konkreten Fall befand sich eine Geschädigte bereits in einer Geschäftsstelle ihrer Hausbank und wollte dort einen höheren Bargeldbetrag abheben. Durch das umsichtige und aufmerksame Handeln des Bankmitarbeiters konnte hier letztlich die hiesige Dienststelle verständigt werden, so dass zeitnah weitere Ermittlungen zu den Personen der Täter aufgenommen werden konnten.

Die Polizei Adenau weist in diesem Zusammenhang nochmals ausdrücklich darauf hin, dass keinesfalls seitens der Polizei oder sonstigen Strafverfolgungsbehörden solche Anrufe getätigt werden. Sofern Bürgerinnen und Bürger solche Anrufe erhalten, werden Sie ausdrücklich gebeten, nicht auf etwaige Forderungen der Anrufer einzugehen, sondern zeitnah das Telefonat zu beenden und die Polizei zu verständigen.

Ähnliche Artikel