AktuellesFEATURE NEWSNRW

Ferrari-Neuwagen kollidiert mit Rehwild

Die 22-Jährige blieb unverletzt

Werbung

Münster / Gescher  Bei einer Probefahrt auf der Autobahn 31 bei Gescher ist am Donnerstagmittag (29.4., 12:30 Uhr) ein Ferrari-Neuwagen mit einem Rehwild kollidiert.

Die 22-jährige Angestellte eines Autohauses für Luxuswagen war mit dem Wagen im Kundenauftrag für eine kurze Strecke in Richtung Bottrop unterwegs, als plötzlich das Tier die Fahrbahn querte.
Die Frau erfasste das Wild frontal.
An dem Wagen entstand Sachschaden im sechsstelligen Eurobereich.
Die 22-Jährige blieb unverletzt.

🦌 – Über das Reh wurde keine weitere Information gegeben

 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"