NRWVerkehr

Vater und Sohn bei Kradunfall auf der Wiedaustraße schwer verletzt

Werbung
 
 

Münster

 

Am Sonntag (18.07.2021, 18:19 Uhr) befuhr ein 51jähriger Münsteraner mit seinem Krad zusammen mit seinem 18jährigen Sohn als Sozius die Wiedaustraße in Richtung Mecklenbeck. Ein 42jähriger Mazda Fahrer aus Münster befuhr die Wiedaustraße in gleicher Richtung vor dem Krad. Der Mazda Fahrer bog nach links in die Straße Vogelsang ab. Aus bislang ungeklärter Ursache erkannte der Kradfahrer diese Situation zu spät und prallte gegen die linke Seite des Mazda. Hierbei kam das Krad zu Fall, der Sozius wurde rund 20 Meter durch die Luft geschleudert und schwer verletzt. Der Kradfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide wurden nach notärztlicher Versorgung einem Krankenhaus zugeführt. Zur Versorung der Verletzten kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Der Mazda Fahrer wurde ebenfalls verletzt, konnte aber nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Wiedaustraße für drei Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von 17000 Euro.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"