AktuellesKöln-BonnNews

Videobeobachtung unterstützt Fahndung

Werbung

Dank der polizeilichen Videobeobachtung in Köln-Kalk haben Polizisten am Mittwochmorgen (3. August) sechs Männer im Bereich der Rolshover Straße gestellt, die einem 33-Jährigen gegen 6.30 Uhr an der Gießener Straße Geld abgenommen und auf ihn eingeschlagen haben sollen. Einen der Tatverdächtiger (29) brachten die Einsatzkräfte anschließend zur Ausnüchterung ins Gewahrsam. In seinen Taschen fanden sie mutmaßliche Betäubungsmittel, eine Crack-Pfeife und ein verbotenes Messer.

Recherchen der Videoleitstelle während des Einsatzes hatten ergeben, dass die Gruppe etwa 20 Minuten früher auf der Platzfläche Kalk-Post gestanden hatte. Dank der Übereinstimmungen bei den Personenbeschreibungen hatten Mitarbeiter der Leitstelle Bilder an die an der Fahndung beteiligten Streifenteams geschickt. 

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"